Alpe Chaussettaz - Vallone di Sort

Sommerwanderung

Manchmal stößt man auf Plätze, die Schauplatz alter Legenden sind, welche von der dortigen Atmosphäre bestätigt scheinen. Es heißt, dass das Schloss von Cucco, einem von einem eisernen Kreuz gekrönten Felsvorsprung, von Sabbate feiernden Hexen besucht war... Etwas weiter oben bemerkt man auch viele verbrannte Bäume ...wurden sie vom Blitz getroffen? Wer weiß!

In Rhêmes Notre Dame fangen wir unsere Wanderung im kleinen Dorf Bruil, indem wir den Wegweisern nach Chaussettaz folgen. Der Weg fängt direkt neben dem Parkhaus, dem Talsitz der Parkwächter (im Weiler Oreiller); nach weniger Zeit laufen wir links weiter. Nach einer angenehmen Wanderung unter Nadelbäumen und zwischen Gämsen und Nussknackern erreichen wir die Alpe Chaussettaz; weiter dem Hang entlang auf einem Panoramaweg taleinwärts laufend gelangen wir zur Parkwächterhütte Sort, die einst eine Schutzhütte der königlichen Wildhüter war.  Diese Überquerung hoch über dem Tal ist ein unglaublicher Balkon über das Val di Rhêmes und bietet viele Gelegenheiten, die typischen Alpentiere des Parks, vor allem Adler und Bartgeier, zu sichten.

Nicht zu verpassen sind:

- Dorf Bruil
- Parkwächterhütte Sort
- Gämsenscharen, mögliche Sichtungen von Birkhühnern.

 

Merkmale:

Tal: 
Rhêmes-Tal
Startpunkt: 
Platz von Rhêmes-Notre-Dame
Starthöhe: 
1723 m
Ziel: 
Alpe Chaussettaz (und weiter Casotto del Sort)
Zielhöhe: 
2281 m Alpe Chaussettaz (2294 m Casotto del Sort)
Wegweiser: 
8C
Höhenmeter: 
558 m
Schwierigkeitsgrad: 
E - Wanderung
Laufzeit: 
1 h 30 min (bis Chaussettaz) + 40 min weiter bis Casotto del Sort
Jahreszeit: 
Sommer
Wanderungstyp: 
Sommerwanderung