Alpeggi dell'Entrelor

Winterwanderung

Die Geografie-Handbücher könnten das Vallone (Seitental) dell'Entrelor als klares Beispiel von Gletscherschwelle oder Gletscherstufe verwenden, als Bezeugung der geologischen Geschichte des von quartären Gletschern gegrabenen Tales. Vor dem Rathaus von Rhêmes Notre Dame biegen wir in eine kleine Straße ein, die ins Dorf eindringt und zur Brücke über die Dora (Bach) di Rhêmes führt. Nach dem Bartgeier gewidmeten Standbild vor dem Sitz der Parkwächter schlagen wir den Weg ein. Weiter laufen wir sorgfältig für einige Meter am Rande der Loipe entlang des Baches, um in das links ansteigende Sträßchen einzubiegen. Nach einigen Kehren gelangen wir zur vor Kurzem renovierten Alpe Pré du Bois, und, die Langlaufloipe rechts liegen gelassen, dringen wir in den Wald auf dem Sommerweg ein. Die Route steigt bis auf einem Bewässerungskanal (ein Stück der Grand Rue) und läuft weiter eben auf der rechten Seite. Bevor wir auf einen Felsblock stoßen, der den Weg zu sperren scheint, biegen wir links auf einem steilen Pfad ab; glücklicherweise wird es nach ca. 50 Höhenmeter ebener und wir erreichen die Abzweigung mit einem Weg, der aus dem Dorf Bruillat aufsteigt. Weiter hinaufsteigend überwinden wir mehrere Kehren und teilweise treten wir aus dem Wald heraus  - Vorsicht bei starkem Schneefall -, um ein Holzkreuz am Eingang des Seitentales zu erreichen.
Die Aussicht ist aufregend und erstreckt sich von der Cima dell'Entrelor zur Granta Parey, und zur  Grande Rousse, der höchsten Spitze des Tales mit seinen 3607 m. Diese riesige vom Vallone di Entrelor bis zur Talsohle herabfallende geologische "Stufe" auf der Schattenseite hat eine Ansiedelung von Nadelbäumen, wie Fichten, Lärchen und Arven, mit einem reichen Unterholz an Heidelbeeren, Bärentraube und Alpenrose. Diese Vegetation beherbergt einige die Schattenseite bevorzugenden Tierarten, wie das Birkhuhn, der Nussknacker, der Schneehase.
Mit weniger als 50 Höhenmeter können wir die Alpe Entrelor erreichen.
Die Rückkehr kann auf der Aufstiegsroute erfolgen oder an der oben erwähnten Abzweigung nach Bruillat, Chaudanne und Pellaud abbiegend und von dort bis zum Startpunkt.

Nicht zu verpassen sind:

- Das Dorf von Bruil (Milchladen)
- Versuchsalphütte Entrelor

Merkmale:

Tal: 
Rhêmes-Tal
Startpunkt: 
Platz von Rhêmes Notre Dame, vor der Kirche
Starthöhe: 
1738 m
Ziel: 
Alpeggi dell'Entrelor
Zielhöhe: 
2142 m
Höhenmeter: 
420 m bergauf
Schwierigkeitsgrad: 
E - Wanderung
Laufzeit: 
2 h
Jahreszeit: 
Winter
Wanderungstyp: 
Winterwanderung