Boschietto und Boschettiera

Winterwanderung

Man kann nicht im Winter das Soana-Tal besuchen, ohne in Boschietto und Boschiettiera gewesen zu sein, zwei malerische Dörfer mit dem eleganten Hintergrund der Pyramide der Torre Lavina  (3308 m): Es ist eine Wanderung mit Schneeschuhen, die in den Zauber des Waldes auf schneebedeckten Wegen eindringt. Die beiden Dörfer liegen am Rande einer alpinen Weide, die wir mit einer angenehmen Wanderung auf einem Saumweg erreichen, der einen alten an Laub- und Nadelbäumen reichen Wald durchquert. Wir können entweder vom kleinen Dorf Forzo oder vom sehr nahen Molino di Forzo unsere Route einschlagen; wenn wir stattdessen ab Tressi aufsteigen, bietet sich uns die Gelegenheit, einen sehr schönen im Felsen eingefügten Bildstock zu bewundern. Der sanft ansteigende Weg bietet uns die Möglichkeit, Bildstöcke und im Felsen gewonnene und mit Fresken bemalte Votivkapellen zu schätzen; wir werden auch angeregt, die sonderbaren legendären Elemente wahrzunehmen, worüber die örtliche frankoprovenzalische Tradition erzählt.  Auf den weiten schneebedeckten Weiden von Boschietto nach Boschiettiera kann man nicht selten Gämse oder andere Alpentiere sichten. Die Rückkehr erfolgt auf der Hinwegroute.

Nicht zu verpassen sind:
- Egenartige Architektur
- Kapellen und Oratorien

 

Merkmale:

Tal: 
Soana-Tal
Startpunkt: 
Molino di Forzo
Starthöhe: 
1159 m
Ziel: 
Boschietto und Boschettiera
Zielhöhe: 
1486 m
Höhenmeter: 
327 m
Schwierigkeitsgrad: 
E - Wanderung
Laufzeit: 
Ungefähr 2 Stunden
Jahreszeit: 
Winter
Wanderungstyp: 
Winterwanderung