Eaux Rousses - Casa reale di caccia di Orvieille

Winterwanderung

Die ehemalige Casa reale di caccia (königliche Jagdhütte) der Dynastie der Savoia war für Viktor Emmanuel II eine Lieblingsstätte während seiner Jagdtage; später wurde sie zu Parkwächterhütte und Stützpunkt für die Forschungsaktivitäten im Park umgewandelt.

Ungefähr 50 m vor dem Hotel "A 'l'Hostellerie du Paradis" markiert ein Wegweiser den Beginn der Route, die über die Wiesen vor dem Hotel führt, um nachher in einen herrlichen, hie und da durch Lichtungen und Terrassierungen unterbrochenen Wald einzudringen. Der nach und nach mit Spitzkehren ansteigende Weg bietet uns Aussichten auf das Tal aus einem immer unterschiedlichen Blickwinkel, wenn es dem Blick gelingt, zwischen die Zweige der wegen des Winters nadelfreien Lärchen durchzudringen.
Wir wandern an den Ruinen der Alpe Rondzegou vorbei und weiter oben wahrnehmen wir in einer unter uns liegenden Mulde die Alpen Carré und Rujaz; sie bezeugen die ehemalige Wirtschaft dieser Alpentäler, die auf Viehzucht und auf die Nutzung von Weideland auf verschiedenen Höhen, je nach den Jahreszeiten, basierte, wie es noch heutzutage das Wild macht.
Auf dem Weg überqueren wir die Wiesen oberhalb der Alpen - hier ist Vorsicht bei ungesetztem Schnee geboten – und wir erreichen das Lärchen- und Arvenwald, der uns bis zur prächtigen Mulde begleitet, wo das Parkwächterhaus liegt.
Es kann uns dank der Bäume ohne Laub möglich sein, eine Vielzahl von Tieren zu sichten, die in den Wäldern ohne Winterschlaf im Winter leben, wie Gämsen, Eichhörnchen, Spechte, Meisen und besondere Vögel wie Rotkehlchen und Kreuzschnäbel.
Der Abstieg kann auf der Aufstiegsroute erfolgen oder zur Alpe Ruya hinunter und von dort zum Weiler Creton.
Im Fall von Lawinengefahr oder ungesetztem Schnee ist es vorzuziehen, vom Weiler Creton aufzusteigen.

Nicht zu verpassen sind:

- Besucherzentrum PNGP und ethnologisches Museum Degioz
- Bibliothek "Maison de la montagne"
- Gut erhaltene Beispiele der traditionellen valdostanischen Architektur in Creton
- Alte Wasserrad-Sägerei in Maisonnasse

 

Merkmale:

Tal: 
Valsavarenche
Startpunkt: 
Eaux Rousses
Starthöhe: 
1666 m
Ziel: 
Casa reale di caccia (Königliche Jagdhütte) di Orvieille
Zielhöhe: 
2165 m
Höhenmeter: 
499 m (585 m ab Creton)
Laufzeit: 
2 bis 2 h 30 min bergauf
Jahreszeit: 
Winter
Wanderungstyp: 
Winterwanderung