Das engste und wildeste aostanische Tal: ein wahrer Streifen authentischer Wildnis! In einer unberührten Umwelt bietet das Tal ein Netz von breiten hoch gelegenen Saumpfaden. Sie sind das wertvollste Erbe des Jägerkönigs Viktor Emanuel II. von Savoyen, der, von der Anmut dieser Orte begeistert, die königlichen Häuser für die Jagd auf Steinböcke und Gämsen baute; so wurde das Königliche Jagdrevier ins Leben gerufen, das im Laufe der Zeit zur Gründung des ersten italienischen Nationalparks führte. Darüber hinaus sind Kinder dieses Tales Emile Chanoux, wichtige Figur des Antifaschismus, der zur Befreiung von 1945 führte, und Federico Chabod, der Vater des Entwurfs der Autonomie des Aosta-Tales.

Fahrradtyp
Rennrad
Schwierigkeitsgrad
Straßenbelag
100% Asphalt
Länge
31 Km
Höhenmeter
1191 m
Beste Jahreszeit
Juni - September
Startpunkt
Villeneuve
Ziel
Weiler Pont (Gemeinde Valsavarenche)
Zielhöhe
1951 m
Starthöhe
760 m
Stützpunkte
Centro Visitatori del Parco Nazionale Gran Paradiso "I preziosi predatori"
Valsavarenche località Degioz
+39 0165 75301
Informazioni
Acquistando il Grand Paradis Pass è possibile utilizzare gratuitamente le e-MTB ITER
Noleggio biciclette disponibile
à l'Hostellerie du Paradis
Valsavarenche località Maisonasse
+39 0165 905972
Albergo Parco Nazionale
Valsavarenche località Degioz
+39 340 6564211
Camping Gran Paradiso
Valsavarenche località Plan de la Pesse
+39 0165 905801 - +39 010 9181788
Chembres d'Hôtes Vers le Bois
Valsavarenche località Degioz
+39 349 2509879
Nicht verpassen

- Dégioz: “I preziosi predatori” (die wertvollen Raubtiere)    http://www.pngp.it/besuchen/besucherzentren/valsavarenche-die-wertvolle…

- Rovenaud: Museum des Widerstands und historisch-kultureller Weg in den Dörfern Molère, Rovenaud, Degioz und Pont info@comune.valsavarenche.ao.it 

gpx_file