Im Park leben

8.400 Menschen leben in den 13 Gemeinden des Parks, 6 im Piemont (Ceresole Reale, Locana, Noasca, Ribordone, Ronco Canavese und Valprato Soana) und 7 im Aostatal (Aymavilles, Cogne, Introd, Rhêmes St. Georges, Rhêmes Notre Dame, Villeneuve und Valsavarenche).

Nur 300 Personen leben doch innerhalb der Parkgrenzen. Das Parkgebiet und die betreffenden Teile der obengenannten Gemeinden sind nach Schutzstufen aufgeteilt, wie vom Rahmengesetz vorgesehen. Es sind Integralreservate, allgemeine orientierte Reservate, Schutzgebiete und wirtschaftlich und sozial geförderte Gebiete vorhanden.

In dieser Sektion der Website findet man nützliche Informationen für die Ansässigen, und man kann Unterlagen, Bewilligungsanträge und Ersatzanträge wegen Schäden durch das Wild herunterladen. Auch über die Initiativen der Gemeinden wird man hier informiert.