Wasserlandschaft

 
Die Wasserlandschaft umfasst die ruhigen Gewässer wie Seen und Teiche und die fliessenden Gewässer wie Flüsse, Bäche, Wildbäche und Wassergräben.
Da leben hoch spezialisierte Pflanzen, die in sauerstofflosen Bedingungen leben können (die Pflanzen sind nicht in der Lage, den Sauerstoff aus dem Wasser-Molekül auszunutzen).
Sie können vollständig unter Wasser (hauptsächlich Algen), auf der Wasseroberfläche wogend (Wasserlinse) oder am Wassergrund verankert  mit langen Stielen wachsen, die den Blättern und Blüten ermöglichen, aus dem Wasser aufzutauchen (Wasserhahnenfuss, Seerose).
 
Foto: Dario De Siena